Coop, Migros, Mobiliar und Helvetia investieren in die Baubewilligungsphase von Cargo sous terrain

Basel, 07.09.2017

Cargo sous terrain präsentiert erste Investoren fur die Baubewilligungsphase der ersten Teilstrecke von Härkingen-Niederbipp nach Zürich. Aus der Versicherungsbranche investieren die Mobiliar und Helvetia Versicherungen, mit Coop und Migros beteiligen sich die beiden grössten Schweizer Detailhändler. Die zugesagten Investitionen betragen gesamthaft 22,5 Millionen Franken.

Coop, Migros, Mobiliar und Helvetia investieren in die Baubewilligungsphase von Cargo sous terrain
(Medienmitteilung vom 07. September 2017)

 


 

Stellenausschreibung Project Manager Smart Logistics

17.8.2017

Die Cargo sous terrain AG hat die Stelle "Project Manager Smart Logistics" ausgeschrieben. Zusammen mit den Trägerfirmen, Universitäten und Projektpartnern gilt es in unterschiedlichen Projektteams innerhalb von 2 Jahren die Basis für die Bauplanung und somit auch die Basis für Investoren zu schaffen. Der oder die Project Manager Smart Logistics führt die Teilprojekte "Marktentwicklung" sowie "Smart City/Intercity Logistik" und koordiniert weitere logistische/organisatorische Themen. Bei Fragen zur Stelle gibt Peter Sutterlüti, Präsident und Delegierter von Cargo sous terrain, gerne Auskunft: +41 31 357 38 56. Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form an: peter.sutterlueti@cargosousterrain.ch.

Stellenausschreibung Project Manager Smart Logistics

 


 

Cargo sous terrain erreicht Meilenstein mit Gründung der Aktiengesellschaft

24.3.2017

Der Förderverein Cargo sous terrain (CST) ist heute in eine Aktiengesellschaft umgewandelt worden. Die bisherigen Vereinsmitglieder werden zu Aktionären, darunter auch alle Hauptträger des Vereins. Die Hauptaktionäre bilden neu den Verwaltungsrat der CST AG, die alle Geschäfte des Förderereins übernimmt. Die Konstituierung als AG ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung dieses schweizerischen Jahrhundertprojekts.

Cargo sous terrain erreicht Meilenstein mit Gründung der Aktiengesellschaft
(Medienmitteilung vom 24.3.2017)

 


 

SAP engagiert sich bei Cargo sous terrain

21.3.2017

SAP ist neuer Partner von Cargo sous terrain (CST). Der Marktführer für Unternehmens- software bringt sein Know-how in den Bereichen Lösungen für das Internet der Dinge und Cloud-Plattform in das Projekt ein.

SAP engagiert sich bei Cargo sous terrain
(Medienmitteilung vom 21.3.2017)

 


 

«Einstein» berichtet über Cargo sous terrain

13.3.2017

«Platzmangel: Die Zukunft liegt im Untergrund» – unter diesem Titel zeigte die Sendung «Einstein» vom 16. Februar 2017 auf SRF Menschen, Visionen und Technologien, die den unterirdischen Raum erobern. Dazu gehörte ein längerer Beitrag über Cargo sous terrain, den Sie unter diesem Link anschauen können: Link zum Beitrag

 


 

«Wir fühlen uns der Bevölkerung gegenüber verpflichtet.»

13.3.2017

Seit der Bundesrat Ende letzten Jahres bekannt gemacht hat, dass er Cargo sous terrain unterstützt, interessieren sich die Medien wieder vermehrt für Cargo sous terrain und berichten darüber. So auch im Oltner Tagblatt vom 1. Februar 2017, als Peter Sutterlüti, Präsident des Fördervereins, in einem Interview erläuterte, was die potentiellen Standortgemeinden erwartet:
Link zum Interview

Ebenfalls im Oltner Tagblatt erschien am 2. Februar ein Kommentar, in dem die potentiellen Standortgemeinden aufgerufen werden, bei Cargo sous terrain mitzumachen:

Link zum Kommentar

 


 

Cargo sous terrain: Wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung erreicht

24.11.2016

Der Förderverein Cargo sous terrain (CST) ist erfreut, dass der Bundesrat beschlossen hat, den Gesetzgebungsprozess für ein CST-Gesetz zu unterstützen. Damit ist ein wichtiger Schritt eingeleitet, welcher die Inbetriebnahme des gesamtschweizerischen Logistiksystems Cargo sous terrain ab 2030 ermöglicht.

Wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung erreicht
(Medienmitteilung vom 24.11.2016)

 


 

CSD INGENIEURE AG IM VORSTAND

28.10.2016

Der Förderverein Cargo sous terrain freut sich, die CSD Ingenieure AG als neues Vorstandsmitglied zu präsentieren. CSD hat 2014-2016 in zwei Phasen bei der detaillierten Machbarkeitsstudie von Cargo sous terrain mitgewirkt und dabei die Teilprojekte koordiniert und im Abschlussbericht zusammengeführt. Jean-Pascal Gendre, Vorsitzender der Direktion der CSD Ingenieure AG, wird zudem neues Vorstandsmitglied im Förderverein.

Website CSD Ingenieure

 


 

Neuer Partner: Mettler2Invest

10.08.2016

Als weiterer Hauptträger beteiligt sich die Mettler2Invest AG aus St. Gallen beim Förderverein Cargo sous terrain. Die Firma ist spezialisiert auf die Entwicklung, Umsetzung und Finanzierung von Immobilienprojekten. Mettler2Invest wird einen namhaften finanziellen Beitrag leisten an die aktuell laufende Vorbereitung der Umsetzung und fundiertes Know-how im Bereich Immobilienentwicklung und Standortfragen einbringen. Dazu gehört die Nutzung der Grundstücke und Bauten an den Zugangspunkten zum Gesamtlogistiksystem Cargo sous terrain. Mit dem Einstieg von Mettler2Invest verbunden ist die Wahl von Unternehmer Peter Mettler, CEO der Firma, in den Vorstand von Cargo sous terrain. Cargo sous terrain freut sich sehr, dass ein weiterer wichtiger Partner aus der Schweiz in diesem Zukunftsprojekt mitmacht und die Realisierungsvorbereitungen mit spezifischen zusätzlichen Kompetenzen verstärkt.

Website Mettler2Invest

 


 

Grosse Aufgeschlossenheit gegenüber Cargo sous terrain

08.06.2016

Mit einem grossen Publikumsanlass an beiden Portalen des neuen Gotthard-Basistunnels feierte die Schweiz am 4. und 5. Juni 2016 die Eröffnung des längsten Bahntunnels der Welt. Das SBB Lab der Universität St.Gallen lud in Zusammenarbeit mit der SBB die Besucherinnen und Besucher der Gotthard-Eröffnung ein, spielerisch mit ein paar wenigen Fragestellungen über die Mobilität der Zukunft nachzudenken. Entstanden ist ein Stimmungsbild, das grosse Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien zeigt. Unter den positiv bewerteten Projekten findet sich Cargo sous terrain.

Die Antworten auf die Frage, wie ein zukünftiger Investitionsbetrag in der Höhe des Gotthard Basistunnels eingesetzt werden soll, sind deutlich: Etwa zwei Drittel sind der Meinung, diese Mittel zunehmend auf neue Transporttechnologien wie Cargo sous terrain zu setzen. Nur ein Drittel ist der Meinung, existierende Technologien (Strasse und Schiene) weiter auszubauen.

Befragung der Uni St. Gallen zur Mobilität der Zukunft

 


 

Hyperloop One investiert in Cargo sous terrain

12.05.2016

Als erster internationaler Partner beteiligt sich das kalifornische High-Tech Unternehmen Hyperloop One am Schweizer Projekt Cargo sous terrain (CST). Hyperloop One investiert in die technologische und konzeptionelle Weiterentwicklung des Projekts CST. „Hyperloop One ist sehr erfreut über den erfolgreichen Abschluss dieser Partnerschaft. Wir sind überzeugt, dass CST die Zukunft der Logistik von Grund auf verändern wird“, begründet Hyperloop One CEO Rob Lloyd das Engagement.

Hyperloop One investiert in Cargo sous terrain
(Medienmitteilung vom 12.05.2016)

 


 

Cargo sous terrain: Das Güterverkehrssystem der Zukunft

26.01.2016

Mit Cargo sous terrain (CST) soll ab 2030 ein innovatives Gütertransportsystem entstehen, das die Transportinfrastruktur der Schweiz entscheidend verbessern und mittelfristig die Logistikwelt verändern wird. Cargo sous terrain schafft in der Schweiz einen neuen Verkehrsweg, der ausschliesslich Gütern vorbehalten ist und den knappen Strassen- und Schienenraum entlastet. Es ist ein System, das von der Wirtschaft für die Wirtschaft entwickelt wurde.

Cargo sous terrain: Das Güterverkehrssystem der Zukunft
(Medienmitteilung vom 26.01.2016)